Andrea Klärner

Andrea Klärner, geb. 1965, verheiratet, 1 Kind

Schon in meiner Jugend hatte ich Interesse an der Medizin und weil es mir nicht vergönnt war Medizin zu studieren, absolvierte ich nach der Schule erst einmal eine Ausbildung zur Krankenschwester.

Nach meinem Examen habe ich über zwei Jahrzehnte in den Bereichen der Kinderheilkunde, Gynäkologie, Chirurgie, Intensivpflege und als Operations-Fachkrankenschwester die Medizin unter schulmedizinischen Gesichtspunkten in Ungarn, Deutschland und in der Schweiz erlebt.

Ich bin sehr dankbar, dass ich diese fundierten Grundlagen der Medizin beherrsche. Doch mit der Zeit wuchs in mir immer mehr ein Interesse an alternativen Ernährungskonzepten und Heilverfahren. Deshalb beschloss ich im Jahr 2005 die Heilpraktiker-Prüfung abzulegen, weil ich damit den Menschen viel tiefgehender helfen kann.

Als berufstätige Mutter musste ich feststellen, wie wichtig die Gesundheit dafür ist, volle Leistungskraft zu bringen und seine Aufgaben konzentriert und kraftvoll zu erledigen. Deshalb gilt mein besonderes Interesse dem Zellstoffwechsel und der Orthomolekularen Medizin, die sich damit beschäftigen, welche Makro- und Mikronährstoffe unseren Körper befähigen, höchste Leistungen zu erbringen.

Ich liebe es Heilpraktikerin zu sein! Am größten ist meine Freude, wenn ein Patient, der vielleicht erst einmal skeptisch in meine Praxis gekommen ist, nach dem zweiten oder dritten Termin aufblüht und seine Augen anfangen zu strahlen. Wenn man ihm richtig ansehen kann, dass es ihm besser geht und seine Lebensqualität gestiegen ist.

Für meine Praxistätigkeit sind die Möglichkeiten der Schulmedizin und die Zusammenarbeit mit den Ärzten ebenso wichtig wie die ganzheitliche Behandlung des Patienten.

Durch regelmäßige Fortbildungen ist es mir möglich meine Praxis nach den neuesten Erkenntnissen der alternativen Medizin zu führen.