Verdauung – Schlüssel zu mehr Gesundheit

Verdauung und Immunsystem sind zentrale Aufgaben des Darms.
Verdauung und Immunsystem sind Schwerpunktaufgaben des Darms.

Darmgesundheit: wichtig fürs Wohlbefinden!

Immer mehr Menschen kennen die bedeutende Rolle einer gut funktionierenden Verdauung. Sie achten deshalb verstärkt auf ein gesundes Verdauungssystems. Schließlich stellte schon Hippokrates fest: „Der Darm ist der Vater aller Trübsal.“

Verdauung, Immunsystem & Co.

Im Mikroökosystem des Darms greifen verschiedene Aufgaben ineinander. So ist der Darm nicht nur eines unserer wichtigsten Verdauungsorgane. Er ist auch das Zentrum unseres Immunsystems. Inzwischen gibt es sogar erste wissenschaftliche Beweise zur Rolle der Darm-Leber-Hirn-Achse: Bauchhirn und Kopfhirn kommunizieren miteinander. Zudem können die im Darm angesiedelten Mikroorganismen vermutlich sogar unser Verhalten beeinflussen!

Auf die Darmflora kommt es an

Der Darm hat eine Gesamtoberfläche von 300 bis 400 Quadratmetern. Damit ist seine Innenfläche fast so groß wie ein Fußballplatz. Er bietet mehr als 500 verschiedenen Bakterienarten einen Lebensraum. Insgesamt besiedeln etwa 100 Billionen Bakterien den Darm eines Menschen. Diese vielfältige Bakterienflora entscheidet über Gesundheit und Wohlbefinden. Aus diesem Grund ist eine ausgewogene Darmflora außerordentlich wichtig.

Darmsanierung

Doch Medikamente wie Cortison oder Antibiotika können die Darmflora aus dem Gleichgewicht bringen. Besonders unbewusster Stress spielt ebenfalls eine große Rolle. Und auch eine unausgewogene Ernährung kann die Balance stören. Dann kann es zu einer Fehlbesiedelung kommen. Deren Folge können wiederum unspezifische Beschwerden sein. Dazu zählen:

  • Reizdarmsyndrom
  • Metabolisches Syndrom
  • Autoimmunerkrankungen
  • Erschöpfung
  • Neurologische Erkrankungen
  • Hormonelle Störungen

Darmflora und Verdauung verbessern

Bei der Behandlung bauen vier Stufen aufeinander auf: Zunächst werden in Stufe 1 krankmachende Erreger verdrängt. Das schafft die Voraussetzungen für Stufe 2: Jetzt kuriert man entzündliche Prozesse im Darm. Zugleich wird die Darmschleimhaut aufgebaut. Im Rahmen von Stufe 3 soll das Immunsystem seine Balance wiedererlangen. In Stufe 4 geht es schließlich darum, die Lebewesen in der Darmflora ausgewogen zu füttern.

Zu Ihren Fragen zu dem Themenkreis Verdauung, Darmgesundheit, Immunsystem, Darmflora und Darmsanierung steht Ihnen Andrea Klärner gern zur Verfügung. Rufen Sie sie unter Telefon 08331 9283902 an und vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin. Oder benutzen Sie einfach das Kontaktformular.