Wie die Gesundheit im Mund erhalten werden kann

Der jährliche Kontrollbesuch beim Zahnarzt wird mit einer guten Prophylaxe schon fast zum Vergnügen. Eine jährliche Zahnreinigung trägt dann auch noch viel zur Gesunderhaltung des Mundraums bei.

Was sind Mundsoor und Parotitis?

Soor- und Parotitis-Prophylaxe
Soor- und Parotitis-Prophylaxe unerlässlich bei Kindern und älteren Menschen

Schäden an Zähnen und Zahnfleisch wirken sich auf den ganzen Körper aus. Soor ist eine Erkrankung der Mundschleimhaut, die dabei von Pilzen der Gattung Candida befallen ist, wobei die Pilze über den Rachen und die Speiseröhre den Magen und den Darm befallen können. Soor ist meistens harmlos und lässt sich gut behandeln. Betroffen sind vor allem Babys im Alter von unter sechs Monaten und ältere Menschen. Parotitis ist eine Entzündung der Ohrspeicheldrüse. Durch das Eindringen von Viren und Bakterien kann die Ohrspeicheldrüse anschwellen und Schmerzen auslösen.

Wie erkennt man Soor und Parotitis?

Typisch bei Mundsoor sind ein weißer Belag im Mund- und Rachenraum und eine gerötete und entzündete Mundschleimhaut unter dem Belag. Auch ein pelziges Gefühl im Mund kann auf Soor hinweisen. Speziell die Zunge gibt viel Auskunft über den Gesundheitszustand. An ihr kann man sofort erkennen, ob Bereiche wie Darm, Leber oder Galle belastet sind. Es lohnt sich also der tägliche Blick auf dieses oft vernachlässigte Organ.

Gute Mundhygiene ist wichtig

Eine gute Mundhygiene ist wichtig zur Soor- und Parotitis-Prophylaxe. Beide Erkrankungen entstehen, wenn die Mundschleimhaut geschädigt ist. Spülen Sie den Mund nach dem Essen mit Wasser oder benutzen sie Mundwasser. Ich kann Ihnen gerne weitere Tipps geben, welche ätherischen Öle beispielsweise beim Ölziehen [Link: https://www.andrea-klaerner.com/aetherische-oele/] zur Gesunderhaltung beitragen. Bestimmte ätherische Öle zur Mundpflege zu Hause sind empfehlenswert. Sie fördern ein basisches Milieu und geben ein sauberes, hygienisches Gefühle im Mundraum. Sie können von Zeit zu Zeit den pH-Wert von Speichel und Urin mit Teststreifen aus der Apotheke überprüfen. Warum? Ich erkläre es Ihnen gerne. Hier vorerst nur zwei Stichwörter: Zahnfleischblutung und Entzündungen im Mund

Anregen des Speichelflusses

Wichtig ist bei der Soor- und Parotitis-Prophylaxe das Anregen des Speichelflusses. Dies kann durch Ausstreichen der Speicheldrüse und massieren der Kaumuskulatur erfolgen. Der Speichelfluss kann aber auch durch das Kauen von etwas Saurem angeregt werden. Vielleicht durch einen Apfel nach dem Essen. Bitte rufen Sie mich an unter Telefon 0174 9140487, ich berate Sie gerne.

Was sind Risikofaktoren für Soor und Parotitis?

Im Allgemeinen gelten als Ursache für eine Speicheldrüsenentzündung schlechte Mundhygiene, Mangelernährung und Störungen des Elektrolyt- und Wasserhaushaltes. Dies trifft besonders bei älteren Menschen zu, bei denen das natürliche Durstgefühl nachgelassen hat. Achten Sie daher darauf, genügend zu trinken. Aber auch die regelmäßige Kontrolle des Mundraums durch den Zahnarzt ist eine wichtige Vorbeugemaßnahme.

Gesunde Zähne für mehr Lebenskraft

Ein stabiler Selbstwert wirkt sich direkt auf die Zahngesundheit aus. Die tägliche Ernährung oder Stress haben einen großen Einfluss auf den Säure-Basen-Haushalt und damit auch auf die Gesundheit der Zähne. So, wie die Zähne demineralisieren können, können lebendige Zähne auch durch gründliches Kauen remineralisiert werden. Eine gemüsebetonte Ernährung begünstigt diese Remineralisierung. Es geht darum, die Zähne zu schützen. Gesunde Ernährung ist der beste Schutz mit hohem Wert für Ihr körperliches Wohlbefinden.

Essenzen aus Hightech und traditionellem Naturwissen

Es gibt auch die Möglichkeit, die Zähne und den gesamten Mundraum mit außergewöhnlichen Essenzen aus Hightech und traditionellem Naturwissen zu unterstützen. Einer Schwingungsinformation aus der Natur, die es jeder Zelle ermöglicht, sich selbst zu klären, zu ordnen und zu regenerieren. In dieser Schwingungsinformation sind Wirkstoffe aus Heilpflanzen, Mineralien, Kristallen und kollodialen Metallen enthalten. In Summe ergeben sich daraus 3000 Informationen für unsere Zellen. Diese Natur-Frequenzen stehen der Zelle innerhalb von wenigen Sekunden zur Verfügung. Die Trägersubstanz für diese Schwingungsinformationen sind Wasser und auch ätherische Öle. Mit einem Mundspray erziele ich eine erfrischende Mundpflege mit einer entzündungshemmenden Wirkung. Die Zellen im gesamten Mundraum können sich regenerieren und bekommen neue positive Energie. Dies ist auch bei Implantaten und Zahnersatz geeignet.

Zum Schluss möchte ich betonen, dass es um Ihr persönliches Wohlbefinden geht. Angefangen bei der Mundhöhle können Sie auf ganzheitlicher Ebene Ihr persönliches Wohlbefinden durch Prophylaxe verbessern.

Ich erkläre Ihnen gerne, wie sie Soor- und Parotitis-Prophylaxe betreiben. Rufen Sie mich an 0174 9140487 oder schreiben Sie mir eine E-Mail. Ich freue mich Sie zu unterstützen.